• Merinox exportiert weltweit in mehr als 60 Länder.

Versandbedingungen

Merinox kümmert sich auf Wunsch um den Versand und die Lieferung der Waren bis zu Ihrer Tür. Dies gilt auch für etwaige Sonderlieferungen. Merinox exportiert derzeit in mehr als 60 Länder. Merinox verwendet für die Lieferung von Waren die ICC Incoterms®2010. Dies sind internationale Standardlieferbedingungen, die von der Internationalen Handelskammer ausgearbeitet wurden. Diese Lieferbedingungen regeln – kurz gesagt – wer (Käufer oder Verkäufer) den Transport bis wohin organisiert und dafür verantwortlich ist, wer (Käufer oder Verkäufer) für Versicherung, Genehmigungen, Bewilligungen und alle anderen Formalitäten sorgt und wann das Risiko vom Verkäufer auf den Käufer übergeht.

Diese Incoterms sind nicht der Kaufvertrag, den Sie mit Merinox abschließen. Zum Beispiel bestimmen die Incoterms nicht den Kaufpreis, die Zahlungsweise, die Garantien, die Lieferzeit und ähnliches. Dies wird im Kaufvertrag selbst geregelt, wobei die Auftragsbestätigung von Merinox Vorrang hat. Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen von Merinox gelten für alle Verträge, die Merinox mit seinen Kunden abschließt.

Merinox liefert in der Regel “Ex Works” (EXW), wobei die Lager von Merinox in Alblasserdam als Fabriken betrachtet werden. Falls andere Standardbedingungen (Incoterms) vereinbart werden, geht dies aus dem Kaufvertrag/der Auftragsbestätigung von Merinox hervor. Weitere Informationen über Incoterms finden Sie in den Veröffentlichungen der Internationalen Handelskammer (ICC).

Um Ihnen einen Eindruck davon zu vermitteln, was die Incoterms enthalten, finden Sie unten eine kurze Beschreibung der relevanten Incoterms. Es versteht sich von selbst, dass die offiziellen Bestimmungen dieser Incoterms maßgebend sind, so dass aus dieser kurzen Beschreibung keine Rechte abgeleitet werden können.

EX WORKS (EXW)

‘’Ex works’’ bedeutet, dass die gekauften Waren dem Käufer vom Verkäufer in einer der Fabriken/Lager des Verkäufers zur Verfügung gestellt werden. Was Merinox betrifft, so sind dies die Lager von Merinox in Alblasserdam. Der Verkäufer haftet nicht für die Verladung der Ware und die Abfertigung. Der Käufer trägt alle mit dem Transport verbundenen Kosten und Risiken. Was Merinox betrifft, so ist die verwendete Indikation EXW Ablasserdam.

FREE CARRIER (FCA)

Der Verkäufer liefert die gekaufte Ware auf seine Kosten und Gefahr an den vom Käufer benannten Spediteur am vereinbarten Ort (dies können die Merinox-Lagerhäuser in Alblasserdam sein). Der Verkäufer kümmert sich (falls zutreffend) um die Abfertigung der Waren. Der Transport erfolgt auf Kosten und Gefahr des Käufers. Dieser Incoterm ist für alle Transportmittel geeignet.

CARRIAGE PAID TO (CPT)

Der Verkäufer schließt auf eigene Kosten einen Beförderungsvertrag ab, um die Waren an den vereinbarten Bestimmungsort zu bringen. Der Verkäufer stellt sicher, dass die Waren dem vertraglich gebundenen Frachtführer an einem vereinbarten Ort geliefert werden. Der Verkäufer kümmert sich (falls zutreffend) um die Abfertigung der Waren. Die Waren sind ab dem Zeitpunkt, an dem der Verkäufer sie dem Spediteur übergibt, auf Risiko des Käufers. Dieser Incoterm ist für alle Transportmittel geeignet.

CARRIAGE AND INSURANCE PAID TOT (CIP)

Dieselben Bedingungen wie CPT, mit dem Vorbehalt, dass der Verkäufer ebenfalls einen Versicherungsvertrag in seinem Namen abschließt, um das Risiko des Käufers für Beschädigung oder Verlust der Ware während des Transports abzudecken. Dieser Incoterm ist für alle Transportmittel geeignet.

DELIVERED AT TERMINAL (DAT)

“Terminal” bedeutet Kai-, Lager-, Container-, Straßen-, Eisenbahn- oder Flughafenterminal im vereinbarten Hafen oder Bestimmungsort. Der Verkäufer liefert die Ware dort entladen und geliefert auf seine Kosten und Gefahr. Der Verkäufer kümmert sich (falls zutreffend) um die Abfertigung der Waren. Dieser Incoterm ist für alle Transportmittel geeignet.

DELIVERED AT PLACE (DAP)

Der Verkäufer liefert die Ware auf seine Kosten und Gefahr, indem er die Ware dem Käufer auf dem ankommenden Transportmittel entladebereit zur Verfügung stellt. Der Verkäufer kümmert sich (falls zutreffend) um die Abfertigung der Waren. Dieser Incoterm ist für alle Transportmittel geeignet.

DELIVERED DUTY PAID (DDP)

Die gleichen Bedingungen wie bei DAP mit der Maßgabe, dass der Verkäufer auch die Zollabfertigung der Ware übernimmt. Dieser Incoterm ist für alle Transportmittel geeignet.

FREE ALONGSIDE SHIP (FAS)

Der Verkäufer liefert die Waren auf seine Kosten und sein Risiko im Verschiffungshafen an der Seite des vom Käufer benannten Schiffes. Das Risiko der Beschädigung oder des Verlusts der Waren geht zu diesem Zeitpunkt auf den Käufer über, und ab diesem Zeitpunkt trägt der Käufer alle Kosten. Gegebenenfalls kümmert sich der Verkäufer um die Abfertigung der Ware. Dieser Incoterm wird nur für den Transport über Wasser verwendet.

FREE ON BOARD (FOB)

Die gleichen Bedingungen wie FAS, mit dem Vorbehalt, dass die Waren als geliefert gelten, wenn sie an Bord des Schiffes gebracht wurden. Dieser Incoterm wird nur für den Transport über Wasser verwendet.

COST AND FREIGHT (CFR)

Dieselben Bedingungen wie beim FAS, mit dem Vorbehalt, dass auch der Verkäufer auf seine Kosten einen Beförderungsvertrag abschließt, um die Ware zum vereinbarten Bestimmungshafen zu transportieren. Dieser Incoterm wird nur für den Transport über Wasser verwendet.

COST INSURANCE AND FREIGHT (CIF)

Dieselben Bedingungen wie CFR, mit dem Vorbehalt, dass auch der Verkäufer in seinem Namen einen Versicherungsvertrag abschließt, um das Risiko des Käufers für Beschädigung oder Verlust der Ware während des Transports abzudecken.

Wenn Sie weitere Einzelheiten zu den Incoterms wünschen, zögern Sie bitte nicht, unser Verkaufsteam zu kontaktieren.